Angepinnt Wir die "Rolands Recken" über uns ...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wir die "Rolands Recken" über uns ...

    Die “Rolands Recken“….. wie alles begann,

    es kommt immer wieder mal vor, das Leute uns fragen wie sind die Rolands Recken eigentlich entstanden! Da diese Frage nicht mal eben in 3 Sätzen zu beantworten ist haben wir uns gedacht, wir schreiben es mal nieder. Also die Geschichte war ungefähr so ……

    Zu Zeiten von Doom, Quake 1, C&C und Co. gab es schon damals einen Haufen begeisterter Zocker die noch heute dabei sind. Nur war es leider zu der Zeit sehr teuer Online gegeneinander zu spielen. Einige von uns hat aber auch das nicht abgeschreckt, und mit Modem wurde fleißig gecallt und Kosten verursacht. Meine höchste Rechnung war damals bei AOL aber das ist eine andere Geschichte.
    Also wurde sich immer mal wieder zu kleinen Lan`s mit 4-6 Leuten @home getroffen.Das ging dann so lange gut bis immer mehr mit machen wollten und mit mehr als 10 wurde es dann auch zu Hause schwierig. Da gab es dann unseren Marco aka Hirschmann, der nebenberuflich noch beim ASB gearbeitet hatte und die hatten da so ein Gebäude das mit Stühlen & Tischen leer stand. Strom war natürlich auch vorhanden und so wurde dann dort mehrere Lan`s mit um die 40 Leuten abgehalten. Zu Zeiten von BNC Netzwerken haben wir es dann so richtig krachen lassen, das eine Stromleitung in der Wand geschmolzen ist. Das kleine grüne Endstück mal beim letzen Rechner ab zu nehmen während der Raucherpause fanden nicht immer alle Lustig aber auch da musste man durch.

    Mit ISDN und Quake 2 gab es dann den ersten wirklich dedicated Server im Netz, zwar alles noch ohne Homepage aber wir haben uns trotzdem ordentlich auf die Mütze gegeben. So zogen die Jahre dahin, es wurden Lan Partys in ganz Deutschland von uns besucht und die Zocker- Zweckgemeinschaft wurde größer.
    Irgendwann im Jahre 2000 stellte sich ein harter Kern von ca.10 Leuten die Frage, warum machen wir solche Lanparty`s nicht selber !?

    So wurde dann nach 2-3 Treffen beschlossen den Verein „Creatives Computer Netzwerk Bremen“ (CCNB) zu gründen. Es dauerte dann auch nicht lange und php Stefan aka Spalter programmierte uns eine HP, mit allem Zip und Zap was wir benötigten um eine eigene Lanparty auf die Beine zu stellen. Wir brauchten also nur noch eine passende Lokation, wo wir100 Leute für ein Wochenende unterbringen konnten das auch passenden Stromnetz hatte und zu dem noch kostengünstig sein sollte. Da kam mein Freund Rainer aka Dumbo ins Spiel. Er hatte eine Bekannte die ein Jugendzentrum leitete das am Wochenende für Feiern Ihre Räumlichkeiten vermietete. Wir machten einen Deal mit der Leitung, Ehrenamtliche Unterstützung für den Computerraum und wir würden die Räumlichkeiten zu den gewünschten Terminen gegen ein kostengünstige Miete bekommen.

    Uns stand somit alles zur Verfügung um das erste Ding steigen zu lassen. So wurde die Lan Party „Frag for Fun“ geboren. Das ganze entwickelte sich nach 2-3 Veranstaltungen zu einem Selbstläufer was die Teilnehmerzahl anging. Die Anmeldung gingen online und kurze Zeit später war mein Postfach auch schon gut gefüllt mit Platzreservierungswünschen usw. Es war zwar nicht immer einfach in den folgenden Jahren, aber wir haben es hinbekommen im Jahr vier FFF`s auf die Beine zu stellen, dabei den 150 Leuten guten Support zu bieten, spannende Finalspiele auf Großbildleinwand zu zeigen, inkl. Pizza Service und Bierflat. Die Leute kamen aus ganz Deutschland manche nahmen einen Anfahrt von 800 km auf sich um dabei zu sein.

    Am Fr. 11. Februar 2005 war es dann so weit, es ging so eine CD rum und die drei Buchstaben WOW (World of Warcraft) bestimmten diese FFF. Am Samstag fuhren noch welche in die Bremer Innenstadt und kaufen sich das Spiel. In den frühen Morgenstunden hielten sich die begeisterten WOW Jünger in der Küche auf und es musste ein Name für eine Gilde her. Nach einer ganzen weile und vielen Vorschlägen war dann ein Name gefunden, das Wahrzeichen unser Heimstadt sollte es sein und Helden waren wir doch alle. Hebt hoch euer Glas, wir tranken auf die Gilde “Rolands Recken“ wir waren auf dem Server Malganis zu Hause und die Gilde wurde größer und größer. Wir zockten 2 Jahre ein Spiel wie wir es vorher noch nie gemacht hatten, das ganze mit einem 40 Man Raid sehr erfolgreich. Auch hier steckte sehr viel Arbeit drin aber wir wollten das Endgame sehen und das bedeutete Wipen mehrere Wochen immer beim gleichen Boss.

    Der “CCNB“ Verein wurde aufgelöst, die letzte offizielle “Frag for Fun“ war Ende 2005 aber trotz alle dem gibt es die Lan immer noch 1-2 mal im Jahr. In der gleichen Lokation mit den gleichen Leuten; nur das wir 25-40 Leute sind. Die alten RR-Orgas und die aufgebaute Community die uns die Treue gehalten haben zockten seit dem unter dem alten Gildennamen "Rolands Recken" neben WoW diverse andere MMORPGs wie Herr der Ringe Online (HDRO), Age of Conan, Star Wars (SWTOR), EVE Online auch Strategie-Klassiker wie Supreme Commander oder sogar Browser Games wie Travian. Aktuell sind es mehr die Survival-Shooter wie DayZ und ARK sowie die Militär-Simulation ARMA3 mit Ihren vielen Mods die es uns angetan haben. Und immer wieder wird sich auch mal in einem Shooter die Kugeln um die Ohren geballert.

    Die Rolands Recken und dieses Forum ist ein Teil der Multigaming Community Bremen. Dies ist ein Gemeinschaftsprojekt der alten Clans, die sich vor ein paar Jahren unter der Plattform MGC-Bremen.de zusammengetan und betreiben neben einer Website, eine Maillingliste, diverse Gameserver auch einen Teamspeak 3 Server. Dieser TS3-Server ist ein Anlaufpunkt der alten und neuen "Clans", die nun schon seit über 15 Jahren zusammen auf Lan-Party's mit- und gegeneinander gezockt haben bzw. seit vielen Jahren dies auch online intensiv weiterbetreiben. Dazu treffen sich immer noch täglich und vor allem am Wochenende 20-40 alte Veteranen und neue Bekanntschaften auf unserem Teamspeak3-Server und zocken die verschiedensten Games oder halten einfach nur ein Pläuschchen. Schaut doch einfach mal rein: IP: 136.243.133.146 oder rolandsrecken.de

    In diesem Sinne, wir sehen uns in der virtuellen Welt, einmal (Rolands) Recke immer Recke, ist unser Motto.
    auf dem Sofa fängt man keine Fische !

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Webdancer () aus folgendem Grund: klitzekleine-minimalistische Anpassungen vorgenommen ;)